Die Dialoge von E+

Einführung in E+
Beginn
Farb- und Tonwerte
Auswahlen
Ebenen
Smart-Objekte
Stile
Masken
Smartfilter
Pfade
Text
Skripten
Favoriten
Für Stapelverarbeitung
Befehle
Rahmen
Ereignisse
Dateien
Landschaften
Fotoeffekte
Portraits
Zufallseffekte
Skalieren
Schärfen
Text-Effekte
Kniffe
Verschiedenes
Slices
Daten basierenden Grafiken
Skriptenverwaltung
RAW-Korrekturen
Werkzeugvorgaben
Macros
Vektor-Werkzeuge
Benutzeroberfläche Alternativ
PDF-Hilfe
Vollversion erwerben

Die Dialogfenster der Basisskripten sind ihrem Wesen nach Bedienfelder, die den Zugriff auf die verdeckten Programmfunktionen und Dokumenteigenschaften ermöglichen.

Hauptelement dieser Dialoge ist die Befehlsliste, die sich in der Regel rechts im Fenster befindet. Um einen Befehl anzuwenden, wählen Sie ihn in der Liste aus und klicken Sie auf Apply „Anwenden“ oder klicken Sie doppelt auf die Listenzeile des Befehls. Im Beispiel in Screenshot 1 sehen Sie die Anwendung des Befehls „Beschneidungspfad festlegen“ („Define Clipping Path“).


Standardmäßig werden im Bedienfeld nur die momentan verfügbaren Befehle angezeigt. Die anderen bleiben verdeckt. Sie können jedoch das Häkchen „Alle Befehle anzeigen“ (Show All Commands) setzen und versuchen, die Befehle, die Sie benötigen, auf eigenes Risiko anzuwenden.

Anmerkung. Viele Befehle, wenn auch nicht alle, können Sie unmittelbar in das Effekte-Bedienfeld einfügen (mehr...).

Neben der Befehlsliste haben viele Dialogfenster eine Palette zur Auswahl von Elementen. So erscheinen zum Beispiel links im Dialog „Pfade“ („Paths“) die im Dokument vorhandenen Bildpfade (Konturen). Wenn Sie ein Element dieser Liste auswählen, dann aktivieren Sie zugleich den entsprechenden Pfad. Im Beispiel wurde der Pfad „Cheese“ ausgewählt.

Für das Schließen eines Dialogfensters haben Sie drei Möglichkeiten:

1. Sie klicken auf die Schaltfläche „Schließen“ im unteren Teil des Dialogfensters, oder Sie drücken die Taste [Enter]. Hierbei merkt sich das Skript die Position des Fensters und einige Ihrer Einstellungen.

2. Wenn Sie auf das Kreuzchen am Fensterrand links oben klicken oder die Taste [ESC] („Escape“ – „Verlassen“) drücken, dann schließt sich der Dialog, ohne dass die Einstellungen gespeichert werden.

3. Bei einigen Zusatzskripten werden die Dialogfenster geschlossen, wenn Sie die Schaltfläche „OK“ anklicken. Dabei werden Ihre Einstellungen gespeichert. Um Einstellungen eines Skriptes zu speichern ohne es auszuführen, klicken Sie auf die Schaltfläche Save and Close button „Speichern und schließen“ (siehe Beispiel).

Wir unterstreichen, dass Photoshop Elements Änderungen, die Sie mit Hilfe eines Skriptes vornehmen, erst dann anzeigt, wenn das Dialogfenster wieder geschlossen wurde. Während der Arbeit mit einem Skript können Sie für die Vorschau auf das Ergebnis die Dokumentminiatur im Projektbereich benutzen.

Beachten Sie bitte auch folgendes: Wenn Sie mit einem Skript aus dem Effekte-Bedienfeld arbeiten, werden alle Vorgänge zwischen Öffnen und Schließen des Dialogfensters als nur ein Arbeitsschritt gespeichert und im Rückgängig-Protokoll-Bedienfeld angezeigt. Es ist nicht möglich, nur einen Teil dieser Vorgänge rückgängig zu machen. Entweder Sie verwerfen dann alle oder gar keinen. Haben Sie jedoch das Skript aus dem Tray aufgerufen, dann merkt sich Photoshop Elements jeden Befehl einzeln als Arbeitsschritt, das heißt als separaten Protokollobjekt im Verlauf (History), und Sie können ihn einzeln aufheben.

Previous Next